Uni-Logo
You are here: Home Research Molecular genetics lab
Document Actions

Molecular genetics lab

Der Arbeitsbereich Wildtierökologie und Wildtiermanagement verfügt über ein molekulargenetisches Labor das von Dr. Gernot Segelbacher geleitet wird. Forschungsschwerpunkte sind die Erforschung der Ökologie, Evolution und Genetik fragmentierter Populationen von Wildtieren. Aus den Ergebnissen genetischer Untersuchungen können dann konkrete Handlungsempfehlungen für den Naturschutz und das Management von Arten abgeleitet werden. Im Einzelnen untersuchen wir unter anderem das Paarungsverhalten von Vogelarten (Blaumeise, Kohlmeise, Kleiber, Raufußhühner) und bestimmen den Einfluss der Habitatqualität auf das Überleben und die genetische Konstitution einer Art. Außerdem bestimmen wir den Genfluss zwischen einzelnen Populationen, um Aussagen über den Grad der Vernetzung oder der Isolation von Tieren in verinselten Habitatfragmenten machen zu können. Diese Ergebnisse können dann mit Umweltvariabeln korreliert und schließlich Landschaftsmuster identifiziert werden, die mögliche Barrieren für Tierarten darstellen können. Ob viel befahrene Strassen oder Täler Hindernisse für wandernde Tierarten darstellen, kann mit genetischen Methoden geklärt werden. Derzeit untersuchen wir die Auswirkung der Verinselung und des Populationsrückgangs der Auerhühner im Schwarzwald. Anhand von Mauerfedern können wir feststellen, ob bestimmte Waldgebiete noch genetisch miteinander im Austausch stehen.
Unsere Expertise besteht in der Aufarbeitung von genetischem Material aus winzigsten Ausgangsmengen wie Haaren, Federn, Eischalen oder Kotproben und die genetische Analyse und Auswertung mittels modernster Labor und Analyseverfahren. Die molekulare Geschlechtsbestimmung gehört ebenso zu unseren Stärken wie die Entwicklung von genetischen Markern für zahlreiche Tiergruppen. Vaterschaftsanalysen ebenso wie genetische Untersuchungen auf dem Populationslevel ermöglichen uns nicht nur Einsicht in das Verhalten und die Ökologie von Arten, sondern auch konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis.

lab

Personal tools